Shirley Finster ist die Nachfolgerin von Egbert Sabelek

Eins machte die neue Vorsitzende der Hückeswagener Grünen, Shirley Finster, nach ihrer Wahl sofort deutlich: "Das ist keine Wahl aus Verlegenheit. Wir wollen wirklich etwas bewegen." In Zukunft wird es bei den Grünen eine weibliche Doppelspitze geben, denn Andrea Struck-Münnekehoff wurde, wie auch Finster, mit einer überzeugenden Mehrheit zur zweiten Vorsitzenden gewählt.

Ebenfalls neu im Vorstand sind Gerrit Lotz (Kassierer) und Felix Frauendorf (Sprecher der Jugend). Der langjährige Vorsitzende Egbert Sabelek gab damit sein Amt nach 8 Jahren ab, wurde aber auch gleich wieder als Beisitzer des Vorstandes gewählt.

Die sieben anwesenden Parteimitglieder waren sich alle einig, daß Sabelek über die Jahre hinweg einen tollen Job gemacht habe. Der Fraktionsvorsitzende gab einen Ausblick für die nächsten 10 Jahre: "2020 werden weniger als 15000 Menschen in Hückeswagen leben. Die Sterberate ist einfach größer als die Geburtenrate." Dies habe besonders für die Schulpolitik schlimme Folgen. So müsse man sehen, ob alle Grundschulen weiterhin erhalten bleiben können.

Auch eine Kooperation zwischen Haupt- und Realschule sei nötig, da jetzt schon immer weniger Jugendliche die weiterführenden Schulen in Hückeswagen besuchen würden. Für Kinder unter drei Jahren sollte das Angebot der Kindergärten erhöht werden, wobei ein zusätzlicher Kindergarten nicht nötig sei. Insgesamt forderte Sabelek im Bildungssektor mehr Klarheit und schoss in Richtung Konkurrenz: "Mittlerweile hat jetzt schon jede Stadt, dank Schwarz-Gelb ein eigenes Schulsystem. Klare Strukturen sind unbedingt notwendig."

Stadtplanung ist ein wichtiges Thema. In Sachen Stadtplanung wollen sich die Grünen um eine Neugestaltung der Innenstadt bemühen. Dabei soll nach Fertigstellung der Stadtstraße die Bahnhofstraße gesperrt werden. Natürlich werden auch die regenerativen Energien in den nächsten Jahren ein Thema der Grünen sein. Sabelek hat ein großes Ziel: "Irgendwann soll der Strombedarf in Hückeswagen komplett durch Wasser, Licht und Wind gedeckt werden."

Um diesen Zielen in Zukunft näher zu kommen, müssen bei der Landtagswahl am 09. Mai gute Ergebnisse her. Auch hier definierte der alte Vorsitzende die Ziele klar:" Wir wollen die drittstärkste Partei in Hückeswagen werden und dafür werden wir die nächsten Monate kämpfen."

Die neue Vorsitzende Shirley Finster möchte besonders durch das Internet viele Wähler erreichen. So soll es eine Homepage mit einem Fragenfenster für die Bürger geben. Finster hofft auch auf neue Mitstreiter: "Wir müssen den Bürgern einfach klar machen, dass Hückeswagen so klein ist, sodass hier jeder etwas bewegen kann, der möchte."

Die heiße Phase des Wahlkampfes startet für die Grünen am Freitag, 26.Februar, mit der Kreisversammlung in Wiehl. Auch an der Podiumsdiskussion am 14.April im Kolpinghaus wird man beteiligt sein. Ebenfalls im Kolpinghaus wird es auch eine Wahlveranstaltung am 29.April geben. Hierzu wird der Bundestagsabgeordnete Dr. Jur. Hermann Ott aus Wuppertal zu Besuch sein und referieren.