04.10.2020

Interessierst du dich auch für GRÜNE Kommunalpolitik?

Transparenz und Bürgernähe sind uns wichtig! Deshalb lädt der Ortsverband Hückeswagen BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN im Oktober und November wieder zu Informationsabenden ein. Alle Hückeswagener Bürger und Bürgerinnen, die mehr wissen möchten über Rats- und Ausschussarbeit, Arbeitskreise und weitere Gremien, sind herzlich eingeladen. Ebenfalls möchten wir uns selber vorstellen, den Aufbau und die Struktur unserer Partei, unsere Fraktion, unsere politische Arbeit vor Ort und natürlich: Was sind unsere Ziele, Themen und Projekte und wo möchtest du vielleicht mitarbeiten?

Ein erstes Treffen findet am Mittwoch, den 14. Oktober um 19:00 Uhr, im Zentrum Hückeswagens statt. (Der Termin im November wird noch bekannt gegeben.) Wegen der Pandemie begrenzen wir die Anzahl der Teilnehmer*innen und achten sehr auf die Einhaltung der AHA-Regeln (Abstand-Hygiene-Alltagsmaske), oder wir bieten eine Videokonferenz an. Deshalb bitten wir um eine Anmeldung per E-Mail, ortsverband(at)gruene-hueckeswagen.de, oder telefonisch unter 02192/933770 (AB).

18.09.2020

Danke schön für das Vertrauen in GRÜNE Politik!

Alle Mitglieder des Ortsverbandes Hückeswagen - BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN - sind überwältigt von der großen Zustimmung für unsere Politik und möchten sich ganz herzlich dafür bedanken.
Mit Begeisterung haben wir am Wahlabend die Ergebnisse wahrgenommen. Sensationelle 19,99 % Stimmenanteil bedeutet für uns: NEUN Ratsmandate. Damit haben wir die Anzahl unserer Sitze mehr als verdoppelt gegenüber dieser Ratsperiode und unser hochgestecktes Ziel erreicht.
Ebenso haben wir uns sehr gefreut, dass Dietmar Persian, den wir als GRÜNEN in seiner Kandidatur für das Bürgermeisteramt unterstützt haben, mit fast 70 % wiedergewählt worden ist.
Unser „Dankeschön“ richtet sich an ALLE Hückeswagener Bürgerinnen und Bürger, die wählen gegangen sind. Die Wahlbeteiligung von 56,51 % in unserer Schloss-Stadt ist die höchste im Oberbergischen Kreis!
Wir GRÜNEN werden nun jeweils schauen müssen, mit wem wir unsere Inhalte am besten umsetzen können. Aber sowohl innerhalb der CDU, als auch bei der SPD gibt es verschiedene Ansichten und auch bei den GRÜNEN gibt es durchaus unterschiedliche Positionen und Präferenzen. Das ist auch eine Stärke, aber wir müssen konstruktiv damit umgehen, gerade in dieser Situation des Mitgliederwachstums.
Was es bei uns nicht geben wird, ist einen Zusammenarbeit mit einer rechtspopulistischen Partei wie die AfD. Wir werden unsere Mehrheiten beschaffen, auch bei strittigen Themen, aber immer ohne die Stimmen der AfD.

11.09.2020

Nachhaltiger Wahlkampf

Unsere Plakate und Flyer sind CO2-Neutral auf Recyclingpapier gedruckt. Unsere Plakatständer sind aus Holz und seit mehr als 15 Jahren im Einsatz. Unsere Banner sind wiederverwendbar oder recycelbar. An unseren Wahlkampfständen gibt es bienenfreundliche Pflanzen und Samentütchen, sowie Infomaterial. Und für die nächste Wahl planen wir auf Kabelbinder aus Kunststoff zu verzichten. Auf weitere Plakate an Schildern oder Laternen haben wir bewusst verzichtet, um zusätzlichen Müll zu vermeiden.

07.09.2020

ISEK (Integriertes-Stadt-Entwicklungs-Konzept)

Die GRÜNEN begleiten das Projekt in Hückeswagen engagiert und kritisch zugleich, und freuen sich, dass viele Bürger*innen sich bisher daran beteiligt haben. Durch das ISEK haben wir eine einmalige Gelegenheit die Innenstadt von Hückeswagen zu erneuern und attraktiver zu gestalten. Im ersten Aufschlag steht dafür bei der Größe unserer Stadt eine Fördersumme von einem einstelligen Millionenbetrag zur Verfügung und mit einem 'Masterprojekt', wie unserem Schloss, auch mehr. Zusammen mit der Regionale 2025 und dem zweiten Aufschlag geht es dabei um eine Summe von ca. 20 Millionen, wovon alleine für die Sanierung und den Umbau des Schlosses ca. 8 - 9 Millionen anfallen werden. Mit einem solchen Betrag könnten wir viele Projekte in der Innenstadt umsetzen, wobei die Stadt Hückeswagen 30 % der Kosten selber tragen muss. Das ist natürlich sehr viel Geld, aber in einer Zeit, in der die Wirtschaft wegen der Coronakrise große Schwierigkeiten hat, dürfen wir als Stadt keine Investitionen verschieben, sondern müssen die Betriebe und Unternehmen mit Aufträgen unterstützen. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist: Mit dem ISEK-Projekt möchte die Stadt auch private Investitionen anregen. Dies erfolgt durch die Beratung der Hausbesitzer*innen in der Altstadt, was zu Investitionen in notwendige Sanierungen führen soll. Die von den Bürgern in den Planungsprozess eingebrachten Ideen und Vorschläge sind in ein stimmiges Konzept eingebracht worden. Die Neugestaltung der zentralen Bereiche in der Innenstadt muss die höchste Priorität in der Realisierung erhalten. Die beiden zentralen, in die Jahre gekommen Plätze (Wilhelm- und Bahnhofsplatz), die heute wenig attraktiv sind, werden sehr stark aufgewertet und damit ihrer Bedeutung in der Innenstadt gerecht. Die Neugestaltung der Island- und Marktstraße, strukturierende Baumreihen und die klare Gliederung des Straßenraumes durch verschiedenfarbige Pflastersteine der Straßen in der Innenstadt, die aber barrierefrei bleiben, sollten weiterverfolgt werden. Leider sehen nicht alle politischen Akteure in Hückeswagen das Potenzial, was in ISEK steckt, was vielen Bürger*innen, die sich hier beteiligt haben, vor den Kopf stößt. Auf öffentliche Förderungen zu verzichten und spendenfinanziert zu agieren, ist in Hückeswagen unrealistisch. Dies gilt auch für die Einteilung der Schloss-Sanierung in viele Bauabschnitte, der Umbau des Schlosses erfordert einen Plan und eine Realisierung in einem Schritt.

Weitere Informationen finden die auf der Homepage der Stadt Hückeswagen:
Opens external link in new window http://www.hueckeswagen.de/isek

24.08.2020

Pflanzen für die Stadtbibliothek

Am 24.08.20 erfolgte die Übergabe der Pflanzen für die Stadtbibliothek durch die GRÜNEN Hückeswagen. Im Beisein von Fachbereichsleiter Alexander Stehl (Stadtverwaltung) übergaben Andreas Wurth und Utz Geßner als Vertreter der GRÜNEN die gespendeten Pflanzen an Frau Regine Stefer (Leiterin Stadtbibliothek Hückeswagen). Nach der Neugestaltung der Bibliothek, jetzt ergänzt um den Pflanzenschmuck, ergibt sich ein ansprechendes Ganzes. Auch in Zeiten von Corona hat die Stadtbibliothek eine hohe Akzeptanz in der Bevölkerung. Nach der Umgestaltung und den Neuerungen hat sich das Angebot der Stadtbibliothek erheblich erweitert und ist noch attraktiver geworden.

18.08.2020

Wir stehen für sanften Tourismus an der Bever

Deswegen begrüßen wir den neuen Fahrradweg zur und entlang der Bever bis zur Neyetalsperre. Damit können alle Hückeswagener*innen, aber vor allem die vielen Kinder und Jugendlichen, sicher und gefahrenfrei zur Bever fahren. Einen Schnellschuss, der nur unter dem Eindruck einer chaotischen Verkehrssituation an einem heißen Sommerwochenende entsteht, löst keine Probleme und führt nicht zum Ziel. Der Fahrradweg steht das ganze Jahr zur Verfügung, die PKW-Parkplätze auf dem Seitenstreifen braucht man nur für wenige Tage im Jahr. Daher schlagen wir folgende Maßnahmen vor:
1. An extremen Sonnenwochenenden tritt an der Bevertalsperre eine Einbahnstraßenregelung in Kraft. Die Fahrspur angrenzend am Fahrradweg wird gesperrt und zum Parken von PKWs zur Verfügung gestellt. (Die Anzahl der Parkplätze entspricht der heutigen Situation.)
2. Die Pläne der Stadt Hückeswagen für eine bewirtschaftete Badestelle, die wieder aufgegeben wurden, müssen reaktiviert und umgesetzt werden. Das heißt eine ausgewiesene Badestelle mit entsprechenden Parkplätzen, sanitären Einrichtungen, einem Kiosk und evtl. einem Grillplatz etc.
3. Im Zuge der Regionale 2025 sollen weitere Möglichkeiten für geordnete Bade- und andere Naherholungsmöglichkeiten ausgelotet werden.

UPDATE 22.08.20: Stellungnahme des ADFC zur Unterschriftensammlung der FaB gegen den Radweg Bevertalsperre

12.08.2020

Hitzewelle - Hitzeaktionspläne für Oberberg

05.08.2020

Ferienspaßaktion der GRÜNEN: Stand Up Paddling an der Bever am Mittwoch, den 5. August 2020

UPDATE 05.08.2020:
Wir hatte einen schönen und sportlichen Tag! Wir bedanken uns bei den Kindern, die alle super toll mitgemacht haben, bei dem Kaiao SUP-Verleih und natürlich bei den Herren von der DLRG!

Trotz der Corona-Pandemie werden wir die Ferienspass Aktion Stand Up Paddling in den Sommerferien, unter Einhaltung aller Hygiene- und Abstandsregeln, anbieten.

In vier Gruppen werden wir nach einer Einweisung üben – üben – üben und 2 Stunden viel Spaß auf dem SUP-Board haben. Das Schwimmabzeichen SILBER ist Mindestanforderung und die Wasseraufsicht erfolgt durch die DLRG Gruppe.

Gruppe 1: 9:00 bis 11:00 Uhr - Alter: 9 bis 12 Jahre

Gruppe 2: 11:15 bis 13:15 Uhr - Alter 9 bis 12 Jahre

Gruppe 3: 13:30 bis 15:30 Uhr - Alter: 13 bis 15 Jahre

Gruppe 4: 15:45 bis 17:45 Uhr - Alter: 13 bis 15 Jahre

Treffpunkt: Parkplatz - Bever Camping - Großberghausen 18

Kosten: € 5,00 vor Ort zu zahlen (Spende DLRG)

Die Veranstaltung ist wetterabhängig.

Infos/Anmeldung: utz.gessner@gruene-hueckeswagen.de oder telefonisch bei Utz Geßner: 02192 - 82052

30.07.2020

Heute (30.07.20) erfolgte der Baubeginn zur Erschließungsmaßnahme im Eschelsberg

Im ersten Schritt werden nun die Grundlagen für den Neubau der Löwengrundschule gelegt. Unter der Beteiligung von Bürgermeister, Schulleitung und Elternbeirat, Parteien des Stadtrates, den beteiligten Unternehmen, sowie der Presse erfolgte nun der symbolische, erste Spatenstich.

GRÜN IST sanfter Tourismus an der Bever

Die kurzfristige Totalsperrung des Beverdamms für Motorfahrzeuge hat die Gemüter in den letzten Wochen sehr bewegt. Die Entscheidung einer Testphase auf dem Beverdamm gleichzeitig mit der Baumaßnahme der B483 stattfinden zu lassen, ist für uns nicht nachvollziehbar. Daher begrüßen wir die sofortige Beendigung der Vollsperrung.

Die seit Jahren schwelende Unvereinbarkeit der Interessen von Anwohnern mit dem motorisierten Tagestourismus hat sich zu einem Dauerstreitthema entwickelt. Der Unmut der Anwohner am dauerhaften Verkehrslärm ist ebenso verständlich, wie die Sorgen der Gastronomie über das Wegbleiben von Gästen.

Wir GRÜNE fordern ein Konzept zum sanften Tourismus unter Einbeziehung der verschiedenen Interessengruppen.

Die Wiederholung der Gesamtsperrung in 2021 lehnen wir ab. Wir fordern in Abhängigkeit des Bauzeitenplans der B483 und der übrigen umliegenden Straßenbaumaßnahmen, sowie der Verlegung der Breitbandkabel, die Ermittlung von Alternativen.

Zu erproben wären Konzepte, wie
- die Geschwindigkeitsreduzierung auf 30- 20- 10 km/h oder Schrittgeschwindigkeit
- verkehrsberuhigende Maßnahme, wie z. B. Bodenschwellen oder Kölner Teller
- bauliche Maßnahmen, Veränderung der Straße durch den Versatz der Fahrgasse
- Änderung der Verkehrsführung durch eine Einbahnstraßenregelung

Diese und weitere Lösungsansätze sollten umfangreich getestet und dokumentiert werden. Die Bemessungskriterien müssen im Vorfeld für alle Beteiligten transparent und nachvollziehbar kommuniziert werden.

Eine endgültige Sperrung kann nur das letzte Mittel zur Verkehrsberuhigung darstellen.

URL:http://gruene-hueckeswagen.de/startseite/